Gesunde Haut - Tipps

3 Dinge, die Sie vor dem Kauf von Kindercreme beachten sollten

3 Dinge, die Sie vor dem Kauf von Kindercreme beachten sollten

Kinderärzte und Dermatologen betonen ausdrücklich, dass Kinder vor dem 3. Lebensjahr nicht der Sonne ausgesetzt werden sollten. Aber auch im Schatten kann man auf einen hohen Sonnenschutz nicht verzichten. Denn die Haut von Säuglingen und Kindern kann durch Sonneneinstrahlung stark geschädigt werden. Ihre Pigmentzellen sind noch nicht vollständig ausgereift und enthalten weniger Melanin, eine natürliche Schutzbarriere gegen UV-Strahlen. Hier sind daher drei Dinge, auf die Sie bei der Wahl eines Sonnenschutzmittels für Kinder achten sollten.

Wählen Sie einen Schutz mit SPF50+

Und ja, dieses kleine Plus ist wichtig. Beachten Sie immer das Schutzniveau und entscheiden Sie sich für einen sehr hohen Schutzgrad. Alga Maris® SPF50+ wirkt gegen UVB- und UVA-Strahlen und schützt so die helle und empfindliche Haut von Kindern. Mittlerer und niedriger Schutz sind aus dermatologischer Sicht nicht ausreichend.

Zusätzlich zu einem wirksamen Sonnenschutz ist es wichtig, Kinder mit einem Hut zu schützen. Sonnenbrillen und ein UV-Schutzanzug können für die ganz Kleinen nützlich sein. Trotzdem sollten Kinder nicht zu den heißesten Stunden des Tages der Sonne ausgesetzt werden, und es ist unbedingt erforderlich, die Creme alle zwei Stunden und nach jedem Schwimmen erneut aufzutragen. Das Hautkrebsrisiko im Erwachsenenalter steht in direktem Zusammenhang mit der Zahl der Sonnenbrände (aufgrund von UVB), die während der Kindheit erlitten wurden. Die Sonnenschutzprodukte von Alga Maris® bestehen zu 100% aus mineralischen Filtern natürlichen Ursprungs und schützen wirksam vor UVB, UVA und freien Radikalen. Während Sonnenschutz, der auf chemischen Filtern basiert, 20 bis 30 Minuten nach dem Auftragen wirkt, bieten Alga Maris® Sonnenschutzprodukte sofortigen Schutz ab dem Moment der Anwendung.

femme qui s'applique de la crème solaire
enfants qui jouent sur le sable

Maximale Toleranz sicherstellen

Für die Linie Alga Maris® haben wir alle unsere Anstrengungen darauf konzentriert, eine Kindercreme mit optimaler Verträglichkeit zu entwickeln. Die Haut von Kindern ist sehr empfindlich. Sie verändert sich in der Pubertät und wird dann widerstandsfähiger. Unsere Sonnencreme für Babys (ab 6 Monaten) und Bio-SPF50+ für Kinder kombinieren Effektivität und hohe Verträglichkeit. Sie enthalten mineralische Filter und eine hypoallergene Formel ohne Konservierungsstoffe und Parfüm. Die Formel ist Bio-zertifiziert und enthält keine umstrittenen Derivate wie z.B. endokrine Disruptoren.

Achten Sie auf gute Wasserbeständigkeit

Kinder spielen gerne im Wasser. Nach dem „richtigen“ Schwimmen muss die Creme zwar erneut aufgetragen werden, wenn sie aber am Wasserrand oder im Pool spielen und herumspritzen, bleiben sie gut geschützt. Die Sonnencreme SPF50+ für Kinder ist sehr beständig gegen Schweiß und Wasser, egal ob salzig oder mit Chlor.

Denken Sie daran, dass ein sehr guter Sonnenschutz in jungen Jahren den Großteil der irreversiblen Schäden verhindert, die durch die schädlichen Auswirkungen der Sonne verursacht werden, wie zum Beispiel Hautkrebs, frühzeitige Hautalterung oder Sonnenunverträglichkeit im Erwachsenenalter.